Einsatzdienst

28
Januar
2014

Notruf-Missbrauch: Spur führt zu 24-Jährigem

Polizei ermittelt wegen eines Notruf-Missbrauchs

Notruf-Missbrauch: Spur führt zu 24-Jährigem

Erst zertrümmerte er die Scheibe des Notrufs in der Tiefgarage und drückte den Knopf, dann nahm die Rettungsleitstelle Würzburg auch noch seinen Anruf entgegen: In der Marktheidenfelder Tiefgarage sei eine Person in einem brennenden Auto eingeklemmt, meldete er.

Ein größeres Aufgebot von Helfern rückte aus – jedoch vergebens. So berichtete die Marktheidenfelder Polizei nach dem Dreikönigsfest von einem Fall von Notruf-Missbrauch. Wie es aussieht, hat sie den Unbekannten mittlerweile ausfindig gemacht. „Wir haben einen dringend Tatverdächtigen", bestätigte Wolfgang Gmelch, Leiter der Polizeiinspektion Marktheidenfeld, auf Anfrage der Main-Post. 

Kategorien: Pressebereich, Einsatzdienst

22
Januar
2014

VU zwischen Kreuzwertheim und Wiebelbach

21-Jährige prallte mit ihrem Auto gegen einen Baum

VU zwischen Kreuzwertheim und Wiebelbach

Am frühen Mittwoch Nachmittag ereignete sich zwischen Kreuzwertheim und Wiebelbach ein Verkehrsunfall. Das Unfallfahrzeug war bei dem Unfall allein beteiligt. Vermutlich aus Unachtsamkeit verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte gegen einen Baum. Eine Person kam ohne Verletzungen aus dem schrottreifen Audi. Eine junge Frau musste von der Feuerwehr befreit werden.

An der Einstzstelle waren die Feuerwehren Kreuzwertheim, Wertheim und Oberwittbach.

Kategorien: Einsatzdienst