Digitalfunk

     
 
1388789763 oelspur
 
 

Wichtiges zum Thema Digitalfunk

Der Digitalfunk kommt!

digifunk bild 01

Der Bezirksfeuerwehrverband Unterfranken berichtet...

Nach vielen Sitzungen und Besprechungen können wir nunmehr mit einem gewissen Stolz auf das Erreichte bekannt geben, dass die 3. Ausschreibung zum Abschluss eines Rahmenvertrages für die Lieferung und Instandhaltung von TETRA-BOS Digitalfunkgeräten inkl. Zubehör sowie die Lieferung und Pflege der erforderlichen Software für die Feuerwehren in Unterfranken zum Erfolg geführt hat.

Der Auftrag wurde an die Firma Abel + Käufl Mobilfunkhandels GmbH aus Landshut erteilt die Geräte von Motorola vertreibt.



Folgender Zeitablauf ist vorgesehen:

Bis 05.12.2014 erhalten wir den Vertragsentwurf
Am 15.12.2014 erfolgt nach der Überprüfung die Vertragsunterzeichnung
Ab 22.12.2014 erhalten die Kommunen und KVB'en entsprechende Bestelllisten, mit denen ein Abruf der Geräte bei der Firma Abel + Käufl erfolgt.

Die Firma Abel + Käufl ist ab 07.01.2015 wieder besetzt. Alle Bestellungen, welche bis zur 3. KW/2015 eingegangenen sind werden ab Februar 2015 ausgeliefert. 

Bestellvorgang:
Nach Übersendung der Bestelllisten erfolgt die Lieferung der Geräte per Kurier an die entsprechende Stadt/Gemeinde. Die Bestelllisten im Excelformat können entweder handschriftlich oder am PC ausgefüllt werden und sind entsprechend dem Förderprogramm nebst Zubehör aufgebaut.

Innerhalb einer Frist von 14 Tagen muss die Stadt/Gemeinde den vollständigen Erhalt der Gerätelieferung an die Firma Abel + Käufl bestätigen. Diese Frist muss unbedingt eingehalten werden, da EU-konform beim Versand von sicherheitsrelevanten Teilen die Geräte innerhalb dieser Frist beim Empfänger sein müssen. Wird diese Frist überschritten bzw. kommt die Sendung nicht oder nicht vollständig an, wird die BDBOS diese Geräte aus dem Netz ausbuchen.

Für die Geräte wurde eine Gewährleistung von 7 Jahren vereinbart.
Die HRT-Geräte verfügen zusätzlich über eine „High-Power-Lizenz" die eine Erhöhung der Sendeleistung von 1 Watt auf 1,8 Watt abbildet und somit u.a. auch für eine verbesserte Eindringtiefe in Gebäude sowie Vergrößerung der Reichweite sorgt. Der von der BDBOS vorgeschriebene 2. Kontrollkanal ist ebenfalls enthalten

Für die MRT's ist zusätzlich ein Programmierkabel enthalten, so dass aufwendige Arbeiten beim Einspielen der Updates entfallen. Alle Geräte werden mit der neuesten Updateausgabe ausgeliefert.
Insgesamt können wir unseren Feuerwehren mitteilen, dass wir bei der 3. Ausschreibung im Vergleich zur 1. Ausschreibung einen Betrag in Höhe von mehr als 2 Millionen Euro eingespart haben, trotz aller Schwierigkeiten und Parolen, welche in Umlauf gebracht wurde.

Der Bezirksfeuerwehrverband Unterfranken hat mit diesem Erfolg nicht nur zum finanziellen Gelingen beigetragen sondern auch seine Effektivität mit Unterstützung der Stadt- und Landkreise nachdrücklich unterstrichen.


 

--
www.kfv-msp.de | Kontakt | Facebook
--