Gartenlaube abgebrannt - Gesamtsachschaden 15.000 €

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart

Ein Gartenhäuschen fiel am Donnerstag, gegen 14:30 Uhr, einem Brand zum Opfer. Die Gartenlaube befand sich auf dem Grundstück eines Anwesens in der Ludwigstraße und stand bei Eintreffen der Polizeistreife bereits im Vollbrand und griff auf die angrenzende Garage sowie eine Pergola über. Durch die Freiwillige Feuerwehr konnte das Feuer nach einigen Minuten abgelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt und das angrenzende Wohnhaus erlitt keinen Schaden. Am Nachbaranwesen wurden ein Gartenzaun und einige Pflanzen beschädigt. Anhand der Spurenlage bzw. der Ausbreitung des Feuers wurde durch die Feuerwehr als Brandursache die etwa zwei Stunden zuvor in eine Mülltonne eingefüllte Asche eines Holzofens vermutet. Die Mülltonne stand in dem Gartenhaus. 

Küchenbrand fordert eine Verletzte – Kripo führt Brandermittlungen

LOHR AM MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Bei einem Wohnhausbrand am Mittwochmorgen ist eine 78-Jährige verletzt und zur Behandlung in eine Klinik gebracht worden. Die übrigen Bewohner kamen mit dem Schrecken davon. Die Ursache des Feuers ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Weiterlesen

Neuer Rüstwagen in Marktheidenfeld eingetroffen

Exakt zwei Monate nachdem der „alte" Rüstwagen an seine neuen Besitzer übergeben werden musste, verfügt der Feuerwehrstützpunkt Marktheidenfeld nun wieder über ein Fahrzeug für umfangreiche Technische Hilfeleistungen: am 8. Februar wurde der Rüstwagen (RW2) aus dem Hause Iveco Magirus beim Aufbauhersteller abgeholt.

Eine Delegation der Feuerwehr Marktheidenfeld sowie der Kreisbrandinspektion war bereits zuvor zur technischen Abnahme und Übergabe des Landkreisfahrzeuges nach Ulm gereist. Anschließend wurde eine Auswahl von Fahrzeugmaschinisten und Ausbilder im Herstellerwerk in die neue Fahrzeugtechnik sowie die fest verbauten Agregate eingewiesen.

Weiterlesen

Kompletter Führungswechsel bei der Feuerwehr Urspringen

Urspringen: Am Samstag 27. Januar fanden sich zahlreiche Mitglieder der Urspringer Feuerwehr zur Jahreshauptversammlung im Gemeindesaal des Feuerwehrhauses ein.
Auf der Tagesordnung standen die Berichte der Vorstandschaft, Abänderung der Vereinssatzung, die Rückblicke der Funktionsträger der aktiven Wehr, Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder, komplette Neuwahlen der Vorstandschaft sowie der beiden Kommandanten.

Weiterlesen

143. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altfeld

Sein Debüt gab Johannes Rotter, der erstmals durch die Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altfeld führte. Er erinnerte zunächst an die im letzten Jahr verstorbenen Feuerwehrkameraden Alfred Albert, Hermann Schäfer und Ernst Wolf.

Nach dem Vorstellen der Tagesordnung berichtete Sebastian Nitschky über die umfangreichen Ereignisse im Jahr 2017, nachdem Schriftführerin Natalie Wiesmann verhindert war. Es wurde deutlich, dass der Zusammenhalt in der Altfelder Feuerwehr nicht zuletzt in den vielen gemeinsamen Aktivitäten und Erlebnissen eine Grundlage findet. Die abwechslungsreichen Unternehmungen reichten von einer Besichtigung des ehemaligen Kommunikationsbunkers in Lengfurt, Besuch der Partnerfeuerwehr in Gaishorn am See und der Berufsfeuerwehr in Hamburg bis zu den gemütlichen Stunden im Spritzenstübchen im Feuerwehrhaus. Die Mitgliederzahl von 118 setzt sich zusammen aus 41 aktiven, 22 passiven, 21 fördernden, 26 Ehrenmitgliedern und 8 Jugendlichen zusammen.

Weiterlesen