Kompletter Führungswechsel bei der Feuerwehr Urspringen

Urspringen: Am Samstag 27. Januar fanden sich zahlreiche Mitglieder der Urspringer Feuerwehr zur Jahreshauptversammlung im Gemeindesaal des Feuerwehrhauses ein.
Auf der Tagesordnung standen die Berichte der Vorstandschaft, Abänderung der Vereinssatzung, die Rückblicke der Funktionsträger der aktiven Wehr, Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder, komplette Neuwahlen der Vorstandschaft sowie der beiden Kommandanten.

Vereinstätigkeit im vergangenen Jahr

Der stellvertretende Vorsitzende Sebastian Pemsel blickte auf einige Aktionen zurück. Neben Festbesuchen von befreundeten bzw. benachbarten Feuerwehren, stand die traditionelle Winterwanderung in diesem Jahr ergänzt mit einer Weinprobe sowie ein Infonachmittag zur Gründung einer Kinderfeuerwehr auf dem Programm.

17 Einsätze im Jahr 2017

Kommandant Anton Wiesner berichtete von 17 Einsätzen im abgelaufenen Jahr. Gefordert wurde die Wehr bei Beseitigung von Ölspuren, Rücksetzen Brandmeldeanlagen, kleinere Brandeinsätze, technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen sowie Verkehrsabsicherungen. Hierdurch kam die Wehr auf 249 Einsatzstunden. Außerdem legten zwei Gruppen mit jeweils neun Teilnehmern die Leistungsprüfung Löscheinsatz ab, während mit Luisa Brack, Nikolas Schulz und Kai Rapps drei Nachwuchskräfte das Basismodul der Truppmannausbildung erfolgreich absolvierten.

Starke Nachwuchsarbeit im Bereich Kinder- und Jugendfeuerwehr

Die stolze Zahl von 13 Jugendlichen, darunter 3 Mädchen konnte Jugendwart Stefan Seim vermelden, der sich seit 10 Jahren um die Nachwuchsarbeit der Feuerwehr kümmert. Zu den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr zählten neben den 45 Jugendübungen, die Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung, die Besuchen von zwei Jugendwandertagen, die Beteiligung am Ferienprogramm der Verwaltungsgemeinschaft, eine 24-Stunden-Übung im Sommer sowie die Teilnahme am Wissenstest. Betreuerin Katharina Krug, gab einen kurzen Rückblick auf die im Mai neu gegründete Kinderfeuerwehr. Den „Löschdrachen" gehören 13 Kinder an, die sich einmal pro Monat zur altersgerechten Übung treffen.
Einstimmig beschlossen die anwesenden Mitglieder verschiedene Satzungsänderungen. So können beispielsweise künftig Kinder bereits ab sechs Jahren Mitglied bei der Feuerwehr werden. Zudem sollen die Vorstandswahlen alle drei Jahre stattfinden und nicht wie bisher im Sechs-Jahres-Rhythmus. Die Dienstzeit des Kommandanten bleibt, durch das Bayerische Feuerwehrgesetz geregelt, jedoch bei sechs Jahren. Außerdem ist die Einladung zur Jahreshauptversammlung künftig auch in digitaler Form möglich.

Bürgermeister Volker Hemrich bedankte sich bei den Feuerwehrleuten für die vielen geleisteten Ausbildungs- und Einsatzstunden. Außerdem ging er in seinem Grußwort auf die innerörtliche Beschilderung ein. Bislang ist das Feuerwehrgerätehaus nicht ausgeschildert. Sobald jedoch der Bauhof, der sich in unmittelbarer Nähe befinden wird, fertiggestellt ist, werden beide Gebäude bei der Beschilderung mit aufgenommen.

Der neue Kreisbrandinspektor Michael Rohm stellte sich kurz den Mitgliedern vor, übergab die Grüße der gesamten Kreisbrandinspektion und zeigte sich von der Urspringer Jugendarbeit beeindruckt. „Hut ab, was hier geleistet wird", lobte Rohm die Jugendwarte.

Neuwahlen

Die 37 wahlberechtigten, aktiven Feuerwehrleute wählten mit jeweils großer Mehrheit Stefan Seim als ersten Kommandanten sowie Andreas Krug als dessen Stellvertreter. Per Akklamation wählten die Vereinsmitglieder anschließend ihre Vorstandschaft, der neben Gerhard Kasamas als erstem Vorsitzenden, Norman Jeßberger als zweiter Vorsitzender, Kassier Martin Krug, Schriftführer Michael Kratzer sowie die sechs Beisitzer Sebastian Pemsel, Kilian Sendelbach, Fabian Albert, Tim Ehrenfels, Marcus Pietschmann und Benedikt Sendelbach angehören.

Ehrungen

Den Abschluss der Jahreshauptversammlung bildeten die Ehrungen. So wurden in diesem Jahr insgesamt fünf Feuerwehrleute für ihr langjähriges, aktives Mitwirken im Feuerwehrverein mit einer Urkunde und kleinen Präsenten ausgezeichnet.
Dies waren: Nico Wiesner (10 Jahre), Kilian Sendelbach (10), Thomas Merkle (10), Michael Kratzer (20) sowie Manuel Weßner (20).

1520365341 Ehrungen