Neue Maschinisten im Landkreis

Erfolgreich endete am Samstag, 25.03.2017 die Prüfung zum Löschfahrzeugmaschinisten für 18 neue Maschinistinen und Maschinisten im Landkreis. Der Leistungsnachweis ist gleichzeitig das Ende des viertägigen Maschinistenlehrgangs des Kreisfeuerwehrverbandes Main-Spessart, der in diesem Frühjahr bei der Freiwilligen Feuerwehr Gemünden abgehalten wurde.

1490626113 100 0072Das Hauptziel des Lehrgangs liegt bei der richtigen Bedienung und Pflege der verschiedenen Feuerlöschkreiselpumpen. Es ist nicht nur wichtig die Pumpen am Standort in und auswendig zu kennen, sondern auch andere Ausführungen beispielsweise von Entlüftungseinrichtungen kennenzu- lernen, um auch bei längeren Einsätzen eine Pumpe eines anderen Fabrikats bedienen zu können. An vier Samstagen werden die angehenden Maschinisten auch in Sachen Fehler- und Störungssuche an den Pumpen fit gemacht, um bei einem möglichen Störfall schnell und reibungslos kleinere Zwischenfälle beheben zu können. Zur Simulation verschiedener Druckverhältnissen bauten die Lehrgangsteilnehmer an der Mainlände in Gemünden eine ca. 540 Meter lange Schlauchleitung auf. Weitere Themengebiete des Lehrgangs waren die Fahrzeugkunde, Löschwasserförderung über lange Schlauchstrecken, Motorenkunde, kraftbetriebene Geräte, Feuerlöschkreiselpumpen, Fahrten mit Sonder- und Wegerecht, Feuerwehr im Winter und Entlüftungseinrichtungen. Bei der Zeugnisüber-gabe bedankte sich Kreisbrandmeister Artur Väth bei den Teilnehmern für die motivierte und Engagierte Mitarbeit und bat das erlernte am Standort weiterzugeben. Allen hat der Lehrgang Spaß gemacht, wofür nicht zuletzt das gute Wetter verantwortlich war. Im Herbst 2017 gastiert das Maschinistenausbildungsteam bei der Feuerwehr Lohr. Ausbildungsleiter Artur Väth dankte seiner Ausbildungsmannschaft für die tatkräftige Unterstützung bei der Lehrgangsdurchführung. Auch KBR Peter Schmidt bedankte sich im Namen den KFV-Main Spessart.

Als Ausbilder engagierten sich beim Frühjahrslehrgang:
Wolfgang Bayer (FF Gemünden), Joachim Trimbach, Martin Kütt, Joachim Wilhelm, Thomas Hofmann, Michael Hartmann (alle FF Karlstadt), Holger Heil (FF Marktheidenfeld), Rainer, Kriegbaum, Martin Endres (beide FF Lohr), Andreas Schwab (FF Oberndorf) Christian Ruoff (FF Heßdorf) Matthias Probst (FF Retzbach), Benjamin Egert (KBM). Als Ausbildungsleiter fungierte Kreisbrandmeister Artur Väth (Kreisbrandinspektion). Die Lehrgangsleitung oblag Wolfgang Bayer. Für ein gutes Ausbildungsumfeld sorgten die Kameraden Freiw. Feuerwehr Gemünden.

Am Lehrgang nahmen folgende Personen teil:
Simon Leimeister (FF Billingshausen), Matthias Ehehalt (FF Duttenbrunn), Lisa Winheim, Schultheis Sven (FF Gambach), Dominik Neubauer (FF Gemünden)
Lukas Wirthmann (FF Gössenheim), Jonas Blank (FF Homburg), Anke Schütz, Michael Grötzbach ( FF Kreuzwertheim), Thilo Hartmann (FF Langenprozelten), Marc Haupert (FF Mittelsinn), Christian Hock (FF Oberndorf), Martin May (FF Retzstadt), Steffen Schultheis, Michael Lutz (FF Schonderfeld)
Felix Meder (FF Wyersfeld), Tim Hasenstab, Lukas Karl (FF Wiesthal)